Laut des Landesgesetzes über die Weiterbildung in den Gesundheitsfachberufen soll die Weiterbildung
  • Krankenschwestern/Krankenpfleger
  • Kinderkrankenschwestern/Kinderkrankenpfleger
  • Altenpflegerin/Altenpfleger
  • Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten
  • Diätassistentinnen/Diätassistenten
  • Hebammen
  • Entbindungspfleger
  • Logopädinnen/Logopäden
  • Medizinisch-technische Assistenten
  • Physiotherapeutinnen/Physiotherapeuten

befähigen, in den jeweiligen Berufsfeldern die Aufgaben der Leitung einer Pflege- oder Funktionseinheit wahrzunehmen und ihnen die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln.

pdfFlyer mit Anmeldeformular

Information und Zielgruppe
Die Weiterbildung zur pflegerischen Leitung einer Station oder pflegerischen Einheit richtet sich an Mitarbeiter/Innen der Gesundheits- und Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege, die sich auf die Übernahme von Leitungsaufgaben vorbereiten oder bereits Leitungsaufgaben wahrnehmen und sich dazu die notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten aneignen wollen. Die Weiterbildung wird durchgeführt nach dem Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG). Dieser Lehrgang entspricht der Ausbildung zur verantwortlichen Pflegefachkraft nach SGB XI § 80.
Zielsetzung der Weiterbildung
Die Teilnehmerin/ der Teilnehmer soll
  • eine geplante, sach-und fachkundige patientenorientierte Pflege gewährleisten und Mitarbeiter/Innenund Schüler/Innen dazu anleiten
  • den Arbeitsablauf einer Station in Übereinstimmung mit der Zielsetzung der Einrichtung und denbetrieblichen Gegebenheiten organisieren
  • die Qualität der Pflege selbst und das Zusammenwirken im Stationsteam kritisch reflektieren undstetig verbessern
  • den Personaleinsatz entsprechend der Patientenversorgung und der Qualifikation der Mitarbeiterplanen
  • mit kooperativen Führungsverhalten die Mitarbeitergezielt fördern, zur Eigenverantwortung motivierenund durch regelmäßige Rückmeldung weiterentwickeln
  • in der Kommunikation mit Patienten, Mitarbeiternund Leistungsstellen die Zufriedenheit und das Betriebsklima prüfen und sichern
  • mit praxisrelevanten gesetzlichen Vorschriften umgehen

Dauer, Ablauf, Abschluss und Leistungsnachweise
Dauer und Ablauf:
• 15 Wochen Theorie als Blockunterricht nach Plan
• 1 Woche Hospitation extern
• Gesamtstundenzahl 800
Leistungsnachweise:
Schriftliche Lernzielkontrollen

Anfertigung einer Projektarbeit

Abschlusscolloquium

Abschluss:
Der erfolgreiche Abschluss wird mit einem Zertifikat nach den Empfehlungen der DKG bescheinigt.
Voraussetzung für die Teilnahme
  • Lebenslauf mit Foto
  • abgeschlossene Ausbildung in der Gesundheits– und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege oder Altenpflege oder anderweitige Qualifikation mit mindestens 2-jähriger Leitungserfahrung im Gesundheitswesen
  • Urkunde zur Berufsbezeichnung
Termine 2021/2022 SL 17
Block 01: vom 22.02.2022 bis 25.02.2022
Block 02: vom 28.03.2022 bis 01.04.2022
Block 03: vom 25.04.2022 bis 29.04.2022
Block 04: vom 30.05.2022 bis 03.06.2022
Block 05: vom 05.09.2022 bis 09.09.2022
Block 06: vom 10.10.2022 bis 14.10.2022
Block 07: vom 07.11.2022 bis 11.11.2022
Block 08: vom 05.12.2022 bis 09.12.2022
Block 09: vom 09.01.2023 bis 13.01.2023
Block 10: vom 13.02.2023 bis 17.02.2023
Block 11: vom 20.03.2023 bis 24.03.2023
Block 12: vom 24.04.2023 bis 28.04.2023
Block 13: vom 22.05.2023 bis 26.05.2023
Block 14: vom 26.06.2023 bis 30.06.2023
Block 15: vom 03.07.2023 bis 07.07.2023
Colloqium : vom 10.07.2023 bis 11.07.2023
Lehrgangsgebühren
Gebühr pro Teilnehmer 4.349,00 €
Lehrmittel- und Prüfungsgebühren in Höhe von (Anmeldegebühr entfällt) 200,00 €
Insgesamt 4.549,00 €
Fördermöglichkeiten
Hier erfahren Sie mehr über die Fördermöglichkeiten und können diese als pdf downloaden.