Weiterbildungsziel: Wir vermitteln Ihnen entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen zur verantwortlichen Mitwirkung insbesondere bei der Heilung, Erkennung und Verhütung von Krankheiten.

Struktur der Ausbildung: Die theoretische Ausbildung findet an der Berufsfachschule für Pflege des Institutes für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Gesundheitswesen e.V. statt. Die praktische Ausbildung erfolgt in Kooperationskliniken und bei weiteren Kooperationspartnern wie Altenheime, ambulante Pflegeeinrichtungen, Psychatrischen Klinken und bei einigen anderen Einrichtungen.

Aufgaben und Tätigkeiten der Ausbildung

Wir befähigen Sie, folgende Aufgaben eigenverantwortlich ausführen zu können:

» Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs, Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation der Pflege,
» Evaluation der Pflege, Sicherung und Entwicklung der Qualität der Pflege,
» Beratung, Anleitung und Unterstützung von zu pflegenden Menschen und ihrer Bezugspersonen in der individuellen Auseinandersetzung mit Gesundheit und Krankheit,
» Einleitung lebenserhaltender Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen der Ärztin oder des Arztes.

Wir befähigen Sie, folgende Aufgaben im Rahmen der Mitwirkung ausführen zu können:
» eigenständige Durchführung ärztlich veranlasster Maßnahmen,
» Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation
» Maßnahmen in Krisen- und Katastrophensituationen.

Wir befähigen Sie dazu, interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen zusammenzuarbeiten und dabei multidisziplinäre und berufsübergreifende Lösungen von Gesundheitsproblemen zu entwickeln.

Zugangsvoraussetzungen

» Hauptschulabschluss und abgeschlossene 2-jährige Berufsausbildung oder
» die Erlaubnis als Krankenpflegehelfer oder Altenpflegehelfer oder
» Mittlere Reife oder
» Abitur und
» körperliche und geistige Eignung
» Praktikum im Pflegedienst erwünscht
» Kenntnisse im Umgang mit PC erforderlich
» eigener PC mit Internetzugang erforderlich

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsannahme - ganzjährig

Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:
» Bewerbungsschreiben
» Tabellarischer Lebenslauf
» Zwei Lichtbilder
» Schulabschlusszeugnisse (bzw. Halbjahreszeugnis)
» Zeugnisse über Berufstätigkeit / Praktika / Zivildienst
» Geburtsurkunde
» Amtliches Führungszeugnis (bei Aufnahme in Schule)
» Ärztliches Gesundheitszeugnis (bei Aufnahme in Schule)
» Einen frankierten Rückumschlag (DIN A 4)

Unvollständige Bewerbungsunterlagen werden zurückgesandt!
Das Auswahlverfahren findet in der Zeit von Februar bis April statt.

Bei einem Bewerbungsgespräch ist keine Rückerstattung der dadurch entstandenen Kosten möglich.

Ausbildungsbeginn & Unterrichtsstätten

Die Ausbildung beginnt immer zum zweiten Dienstag im September eines Jahres. Der theoretische Unterricht findet statt in der Berufsfachschule für Krankenpflege Laurentiusweg 1a 84048 Mainburg Folgende Kliniken stellen Ausbildungsplätze für die praktische Ausbildung zur Verfügung:

» Goldberg-Klinik Kelheim GmbH

» Klinik Kösching

» Ilmtalklinik Pfaffenhofen

» Keiskrankenhaus Mainburg

» Kreiskrankenhaus Wörth

» Krankenhäuser Zwiesel-Viechtach